Willkommen auf der Homepage des TSV-Bezirk Reutte

Der TSV-Reutte vertritt und koordiniert die Vereine des Bezirkes und kümmert sich um die Weiterentwicklung des Ski- und Langlaufsport.

Die bestmögliche Vorbereitung und Förderung der Kinder und Jugendlichen auf den Wettkampfsport sind wichtige Zielsetzungen des Verbandes!

DER TSV-BEZIRK REUTTE WUENSCHT SEINEN ATHLETEN EINEN ERFOLGREICHEN WINTER!

 

Verlängerung Wettkampfsperre

Liebe Skisportfreunde, anbei das Schreiben vom Tiroler Skiverband zur Beachtung.

Das Präsidium des Tiroler Skiverbandes hat in Abstimmung mit den sportlichen Leitern beschlossen, die Wettkampf-Sperre für Wettkämpfe unterhalb ÖM/FIS/IBU bis Ende Februar 2021 zu verlängern.

Der Entscheidung liegen folgende Überlegungen zugrunde:

  • Planungssicherheit:
    wie es nach dem Lockdown weitergeht ist noch ungewiss, mit der Absage aller WK bis Ende Februar erhalten Vereine/Sportler eine mittelfristige Perspektive mit besserer Planbarkeit und der Möglichkeit, sich entsprechend darauf einzustellen; ständige Verschiebungen sind arbeitsintensiver als definitive Absagen;
  • Vereine aus der Verantwortung nehmen:
    mit der Entscheidung will man verhindern, dass Vereine in das Dilemma geraten und entscheiden müssen, ob Rennen durchgeführt/abgesagt werden;
    damit verbunden ist der Schutz ehrenamtlicher Funktionäre;
  • Geschlossene Infrastruktur:
    Wettkämpfe auf Bezirks- und Landescupebene bedürfen einer gewissen Infrastruktur (Restaurationsbetrieb mit Verpflegung und der Möglichkeit zum Aufwärmen, WC-Anlagen etc.) – diese steht derzeit nicht bzw. nur beschränkt zur Verfügung;
  • Gesellschaftliche Verantwortung:
    der TSV sieht hier seine gesellschaftliche Verantwortung - die Ausbreitung des Virus soll durch Kontaktreduzierung eingeschränkt werden; Kinder- und Schülerwettkämpfe würden dem widersprechen;
  • Außenwirkung:
    die Durchführung von Rennen steht in krassem Gegensatz zur Verschärfung der Regierungsmaßnahmen (Distance-Learning, 2 Meter Mindestabstand, FFP2-Masken, Aufforderung zu Homeoffice etc.) – die teils bestehende Missgunst gegenüber dem Skisport erhält Nahrung und die fragile Aufrechterhaltung geöffneter Lifte wäre gefährdet;

 

Ordentlich ausgearbeitete Konzepte können das Risiko minimieren, jedoch nicht gänzlich ausschließen. Im Falle des Auftretens eines Clusters bei einem Nachwuchswettkampf würde der Skisport als Ganzes in ein negatives Licht gerückt werden.
Neben den zahlreichen und schmerzlichen Einschränkungen dürfen wir nicht das große Privileg geöffneter Skigebiete, Loipen und Schanzenanlagen aus den Augen verlieren. Der Ausfall von Wettkämpfen sollte jedenfalls nicht zu Resignation führen. Im Gegenteil: Die derzeitigen Umstände, dem Sport mit weniger Leistungsdruck, mehr Freude und Freiheit zu begegnen, sollten wir positiv sehen. In diesem Sinn sollten alle Skisportbegeisterten die derzeit idealen Bedingungen nützen und möglichst viel Zeit auf den Hängen, Loipen und Schanzen verbringen. Das Ziel von uns allen sollte deshalb lauten, stärker aus der Krise zu kommen.

Verlängerung Wettkampfsperre in TIROL

Das Präsidium des Tiroler Skiverbandes hat nach Rücksprache mit den sportlichen Leitern beschlossen, die Wettkampfsperre (derzeit 18. Jänner 2021) bis einschließlich Sonntag, 24. Jänner 2021 zu verlängern.

Die Wettkampfsperre gilt für alle Bewerbe unterhalb ÖM/FIS/IBU.

Bezirkstraining Schüler

Donnerstag 14.01.2021 RSL Bez. Training in Stanzach ab 17 Uhr

Freitag 15.01.2021 SL Bez. Training in Berwang  Sunjet ab 14 Uhr

Montag 18.01.2021 RSL Bez. Training in Stanzach ab 17 Uhr

 

Einzuhalten sind die Covid Verhaltensregeln für Kinder und Schülertraining

NEU - Bezirkstraining Kinder

Liebe OB-Leute , Trainer , Eltern , Kinder-Rennläufer!

Wie berichtet machen wir ab kommenden Montag den 11.01.2021 ein Kinder-Bezirkstraining für die Jahrgänge 2009 und 2010.

Jeden Montag von 17.00 – 18.30 Uhr am Skilift Stanzach. 

Trainerin: Hofherr Anne und Betreuer: TSV Reutte

Jeder Verein kann Rennläufer der Jahrgänge 2009 und 2010 zum Training zu uns schicken , welche bereits in  der Skizeit aufscheinen und eine ÖSV Nummer besitzen .

Bitte am Anfang mit RSL Ski.

Alle Vereine die Kinder zum Training senden wollen vorab eine Liste mit Namen und Telefonnummern bis Sonntag 10.01.2021 an Wind Klaus mailen. Voraussetzung zur Teilnahme am Training ist eine Teilnahme der nächsten Kinder-Bezirkscuprennen.

Die Kosten für Lift, Flutlicht und Trainer wird vom TSV Reutte übernommen. Die Eltern können vom Zielgelände Stanzach den Kinder zu schauen. Am Trainingshang sind keine Eltern mit Ski gewünscht.

Bitte auch ganz wichtig die Covid 19 Bestimmungen einhalten (FFP2 Maske beim Liftfahren, einen Meter Abstand beim Anstellen, kränkliche Kinder bitte zu Hause bleiben usw….). Bitte auch die neuen Trainingsbestimmungen auf der Homepage vom TSV Tirol beachten.

 

Hoffe auf eine rege Beteiligung beim Kinder-Bezirkstraining

Bei Fragen könnt ihr mich jederzeit anrufen

klaus.wind@allianz.at -  06767/6348722

Aktualisierung Spitzensportler

04. Jan Spitzensportler lt. aktueller Covid-19 Verordnung

Tiroler Skiverband

Im Sinne der aktuellen Covid-19-Verordnung gelten folgende Athleten als Spitzensportler.

  • Kinder* (K9/JG 2012 bis K12/JG 2009):
    Alle Skisportler der JG 2009 bis 2012 die unter https://www.skizeit.at/athletes angeführt sind.
  • Schüler* (S13/JG 2008 bis S16/JG 2005):
    Alle Skisportler der JG 2005 bis 2008 die unter https://www.skizeit.at/athletes angeführt sind.
  • Jugend* und älter (ab einschl. JG 2004 - ausgenommen Mastersfahrer)
    Hier sind die Regelungen restriktiver - alle Skisportler die einen aktiven FIS-Code haben.
    https://www.fis-ski.com/DB/general/biographies.html
  • Betreuer
    Die Bestätigungen für Trainer werden so wie bisher vom Landesverbandsbüro ausgestellt. Diese können von den Vereinsobleuten für ÖSV C- und D-Trainer, sowie für TSV-Instruktoren, Übungsleitern und Kids Coachs ausgestellt werden.
    Bitte E-Mail ans Büro mit Namen, ÖSV-Nummer und Qualifikationen bzw. bei Betreuern ohne Ausbildungen kurze Beschreibung der geplanten Tätigkeit.

*Für Athleten werden keine Bestätigungen mehr ausgestellt - eine Kontrolle kann über die oben angeführten Plattformen erfolgen.

INFO zur nuen Verordnung Training und Skirennen

Liebe Sportfreunde,

auf Basis der Entwicklungen rund um die Covid-19 Pandemie, dem bevorstehenden 3. Lockdown, den aktuellen Verordnungen und in Absprache mit dem Sportministerium möchten wir euch wie folgt informieren. 

 

1. Neue Verordnung - Aus für Trainingsgruppen - Einzeltraining möglich:

Die mit 26.12. 00 Uhr in Kraft tretende neue Verordnung bringt vor allem eine wesentliche Änderung für den Vereinssport mit sich. NICHT MEHR MÖGLICH ist die Regelung zum möglichen Vereinstraining 6 Minderjährige 1 Betreuer. Das bedeutet somit das Aus für Gruppentrainings in der gewohnten Organisationsform. Wenn aber beispielsweise im stangengebundenen Trainingsbetrieb die jungen Sportler einzeln rotieren und eine Korrektur über Funk durch den Trainer bekommen bzw. unter Einhaltung des entsprechenden Mindestabstands einzeln beim Trainer anhalten, ist auch ein Stangentraining möglich. Selbiges gilt auch für stangenungebundene Übungen. Wir möchten unbedingt darauf hinweisen, dass es im Zuge verschiedenster Aktivitäten zu keinerlei Gruppenbildung kommen darf, sowie der Mindestabstand von 1 Meter stets eingehalten werden muss! Auch sind die Verhaltensregeln für Kinder- und Schülertrainings zwingend einzuhalten.

2. Keine Möglichkeit zur Durchführung von Gruppen-Skikursen für Vereine:

 

Mit Inkrafttreten der neuen Verordnung und somit ab dem 26.12.2020 ist die Regelung 6 Minderjährige 1 Betreuer nicht mehr gültig. Skiunterricht für Einzelne oder für Personen aus einem gemeinsamen Haushalt ist zulässig. Hierbei liegt keine Beschränkung der maximalen Personenanzahl vor. Skikurse bzw. Unterricht für Gruppen aus unterschiedlichen Haushalten (auch wenn es sich ausschließlich um Minderjährige handelt) ist untersagt.

 

3. Wettkämpfe im Kinder und Schülerbereich:

 

Wie im Email vom 14. Dezember verkündet wurden alle Wettkämpfe aller Sparten unterhalb von FIS / IBU und ÖM bis inkl. 07.01.2021 ausgesetzt. Mit dem einhergehenden 3. Lockdown über die Wettkampfsperre wird dies bis zum 18.01.2021 verlängert.

Es ist unser oberstes Anliegen, Wettkämpfe auch im Kinder- und Schülerbereich im Winter 2020/2021 möglich zu machen und planen einen österreichweiten Start in den Rennbetrieb nach dem 18.01.2021.   

Wir sind bemüht, alle notwendigen Maßnahmen und Anforderungen mit Anfang Jänner zu kommunizieren. Es ist jedoch davon auszugehen, dass für alle Veranstaltungen ein den Verordnungen entsprechendes Präventionskonzept auf Basis der bestehenden Regelungen für Spitzensportveranstaltungen erforderlich sein wird. Weitere Ausblicke können zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht erläutert werden. 

 

An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nützen und darüber informieren, dass auf der Plattform skizeit.at bereits alle notwendigen Vorkehrungen zur Renndurchführung und der notwendigen Erfassung zum Contact Tracing getroffen wurden. Im Anhang findet ihr dazu ein kurzes Informationsschreiben - weitere Informationen folgen. 

ES SIND VON ALLEN UNSEREN BEZIRKSKADERLÄUFERN die VERHALTENSREGELN STRENGSTENS EINZUHALTEN .

BEI VERSTÖSSEN werden wir diejenigen Rennläufer vom RENNSPORT in der Saison 20/21 ausschließen.

 

1. Bezirkstraining ALPIN und die einzuhaltenden Verhaltensregeln

Liebe Rennläufer. Liebe Eltern

wir starten an diesem Wochenende mit unseren ersten Bezirkstrainings in Stanzach am Stoanmandllift

Sa 12.12.2020 und So 13.12.2020  SL Training jeweils ab 8:30 Uhr

Laut Verordung vom Bundesmisisterium dürfen nur jene Athleten und Betreuer teilnehmen , welche ein ausgestelltes Zertifikat erhalten haben.

Bitte lest die Beilage: Richtiges Verhalten bei Kinder- und Schülertrainings , genauestens durch und haltet diese auch ein.

Es werden Kontrollen zwecks Einhaltung durchgeführt und auch Verbote bei Mißachtung ausgesprochen.

Informationen zum TRAINING erweitert für den Nachwuchs

Liebe Skisportfreunde,

wie ihr bereits erfahren habt, besteht nun auch die Möglichkeit, den Skiathleten der JG 2009 bis einschl. JG 2011 (die im System „skizeit“ geführt sind) eine Spitzensportbestätigung auszustellen – im Anhang findet ihr die vom Bundesministerium bestätigte Liste (nach Bezirken geordnet). Alle anderen Kinder müssen bis 24.12. mit dem Skifahren/-training warten. Im Anhang findet ihr neben der Liste weitere Unterlagen:

  • WICHTIG – Verhaltensregeln für Kinder- und Schülertrainings, welche zwingend einzuhalten sind;
  • Bestätigung der Aktivität von Sportlern für Seilbahnbetreiber/Beherbungsbetriebe;
  • Die aktuelle Verordnung mit Begründung:
    • Hier sind es der § 9 welcher den Personenkreis definiert und der § 14, welcher zum Training berechtigt.
    • Die Benützung der Aufstiegshilfen ist im § 4 Abs. 3 geregelt, welcher sich auf den § 9 bezieht.
    • Trainer und die berufliche Tätigkeit findet ihr im § 6 sowie ebenfalls die Abstandsregeln.
    • Eltern, welche auch als Betreuungspersonal auftreten, sind ebenfalls vom § 9 Abs. 2 Z 1 umfasst. 

Besonderes Augenmerk sollte folgenden Punkten geschenkt werden:

  • Die Fahrgemeinschaften müssen immer dieselben bleiben, hier darf es keinen Wechsel geben.
  • Auf der Fahrt zur Aufstiegshilfe muss eine Maske getragen werden (hier besteht die größte Gefahr der Übertragung).
  • In dieser besonderen Lage wird ein pflichtbewusstes Auftreten der Athleten und Trainer erwartet – die Vereine sollen auf Aktivitäten über Training in den Sozialen Netzwerken verzichten, um einen etwaigen „Neidfaktor“ anderer Sportarten zu verhindern.
  • Auf Trainingsmaßnahmen soll am 24./25. Dezember verzichtet werden.

 

Hier angeführt die wichtigsten derzeit gültigen Bestimmungen.

 

Aktuell darf Sport nur betrieben werden

  • alleine (jederzeit),
  • mit Personen aus dem gleichen Haushalt (jederzeit),
  • mit dem/der nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden LebenspartnerIn (jederzeit),
  • mit einzelnen engsten Angehörigen (Eltern, Kinder und Geschwister - jederzeit),
  • mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich physischer oder nicht-physischer Kontakt gepflegt wird (jederzeit),
  • oder mit maximal sechs Personen, wobei diese nur aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen, zuzüglich deren minderjähriger Kinder oder Minderjähriger, denen gegenüber eine Aufsichtspflicht besteht, insgesamt höchstens jedoch sechs Minderjähriger (nur zwischen 6 und 20 Uhr)

 

Die Sportausübung (Wettkämpfe, Trainings, Kurse, Gruppen) ist unter anderem

  • mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich physischer oder nicht-physischer Kontakt gepflegt wird
  • oder mit maximal sechs Personen, wobei diese nur aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen, zuzüglich deren minderjähriger Kinder oder Minderjähriger, denen gegenüber eine Aufsichtspflicht besteht, insgesamt höchstens jedoch sechs Minderjähriger

erlaubt.
Demnach wäre ein Einzeltraining mit Trainer oder das Training mit einem Trainer und sechs Kindern aus max. zwei unterschiedlichen Haushalten möglich. Es muss jederzeit 1m Abstand gehalten werden und es dürfen ausschließlich Sportarten ausgeübt werden, bei deren sportartspezifischer Ausübung es zu keinem Körperkontakt (ausgenommen Sicherungs- und Hilfeleistung) kommt. Ausgenommen von dieser Beschränkung ist nur der Spitzensport.

 

Ab 24. Dezember dürfen voraussichtlich Seilbahnen, Gondeln und Aufstiegshilfen wieder zu Freizeitzwecken genutzt werden. Ausgenommen ist bis dahin nur der Spitzensport. Unabhängig von der Nutzung von Seilbahnen sind Outdoorsportarten ohne Körperkontakt (Langlaufen, Freeski, Skitouren etc.  – hier gilt die 10m2-Regelung) bereits wieder möglich.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Neues aus dem Bereich NORDISCH

Seit September 2020 haben wir im Außerfern wieder einen Langlauf Kader.

Nach einem vereinsübergreifenden Sichtungstag trainieren 11 junge Talente zwischen Jahrgang 2011 und 2007 wöchentlich in Tannheim oder im Talkessel mit ihrem Trainerteam Ingrid Puntel, Thomas Steurer und Roland Bilgeri.

Zusätzlich trainieren die AthletInnen beim Vereinstraining und selbständig nach einem Trainingsplan.

Leider macht Corona das gemeinsame Training zur Zeit nicht möglich. Über Videokonferenz- und Training und das führen eines Trainingstagebuchs bleiben die KaderathletInnen in Kontakt mit dem Trainerteam.

Die Ziele unseres Kaders sind nicht nur  bei unserem Bezirkscup sondern auch landesweit bei den Tirol Milch Cup Rennen und Tiroler Meisterschaften möglichst gute Leistungen zu bringen.

Unser Langlauf Kader:

Tobias Geisler-Moroder

Moritz Gundolf

Pius Peintner

Daniel Petrini

Felix Petrini

Joseph Schmid

Lena Schmutz

Alexander Steurer

Patrick Steurer

Marina Weirather

Philip Wötzinger

Neuer Biathlon-Verein im Bezirk

Wir dürfen ein neues Mitglied im TSV begrüßen. Dem Ansuchen des Vereins „Biathlon Team Reutte“ um Aufnahme in den Tiroler Skiverband hat der Hauptvorstand (die Beschlussfassung erfolgte mittels Umlaufverfahren) zugestimmt. Die Kontaktdaten des neuen Vereins lauten:

Biathlon Team Reutte

Boris Gundolf

Graben 6, 6604 Höfen

t 0676/6348696, e biathlon@reutte.com

Interssierte können sich jederzeit bei Boris Gundolf melden.

 

Der Vorstand des TSV Berzirk Reutte wünscht dem neuen Verein viel Erfolg und viele begeisterte Mitglieder.