Willkommen auf der Homepage des TSV-Bezirk Reutte

Der TSV-Reutte vertritt und koordiniert die Vereine des Bezirkes und kümmert sich um die Weiterentwicklung des Ski- und Langlaufsport.

Die bestmögliche Vorbereitung und Förderung der Kinder und Jugendlichen auf den Wettkampfsport sind wichtige Zielsetzungen des Verbandes!

DER TSV-BEZIRK REUTTE WUENSCHT SEINEN ATHLETEN EINEN ERFOLGREICHEN WINTER!

 

Zeitläufe für ÖM am Semmering

Liebe Rennläufer

 

Die ÖM Schüler am Semmering rückt näher und wir wollen zuvor noch einen Leistungsvergleich Abhalten.

Daher die folgende Information zu den TSV Zeitläufen nächste Woche in Seefeld / Gschwandtkopf.

 

 

Programm:

 

Mittwoch 24.02.21 Piste oben / eher Steil wie Semmering

Mittwoch 24.02.21                        RSL                       W + M                 S14+S13                             ca. 12.00 Lift                           Start 13.00                        3-4 Läufe                           Piste oben / eher Steil wie Semmering

 

Donnerstag 25.02.21                    SL                         W+M                   S16+S15                             ca. 8.30 Lift                             Start 09.30                        3-4 Läufe                           Piste oben / eher Steil wie Semmering

Donnerstag 25.02.21                    SL                         W+M                   S14+S13                             ca. 12.00 Lift                           Start 13.00                        3-4 Läufe                           Piste unten / Mittel

 

Starter:

S16+15  W+M                                  TSV A + B Kader Schüler / Schüler der Skispezifischen Schulen

 

S14+13  W+M                                  Laut Quote Bezirke (Jg. 2007 oder 2008)

Ibk Nord                                           4 wbl. 4 männl.

Ibk Süd                                              4 wbl. 4 männl.

KU                                                      4 wbl. 4 männl.

KB                                                       4 wbl. 4 männl.

SZ                                                        4 wbl. 4 männl.

IM                                                       4 wbl. 4 männl.

LA                                                       4 wbl. 4 männl.

RE                                                       3 wbl. 3 männl.

LZ                                                        3 wbl. 3 männl.

WETTKÄMPFE März 2021

Liebe Skisportfreunde,

am 28. Feber endet die Wettkampfsperre des Tiroler Skiverbandes, daher sind ab 1. März Wettkämpfe im Kinder- und Schülerbereich (siehe unten) möglich. Die Vereine haben die Möglichkeit, neben den vom TSV geplanten Wettkämpfen, weitere Wettkämpfe durchzuführen. Hier die TSV-Termine:

Alpin - Kinder:

6.3.        TSV Kids SL, K12/K11, Rangger Köpfl, SV Oberperfuß;

13.3.      TSV Kids RSL, K12/K11, Alpbach, SC Alpbach

27.3.      TSV Kids RSL, K12/K11, offen (evtl. Raum Kitzbühel)

Alpin - Schüler:

6.3.        Raiffeisen SL, Mädchen S14/S16, Gschwandtkopf, SC Seefeld/SC Leutasch;

7.3.        Raiffeisen SL, Burschen S14/S16, Gschwandtkopf, SC Seefeld/SC Leutasch;

13.3.      Raiffeisen RSL I und II, Mädchen S14/S16, Glungezer, WSV Wattens;

14.3.      Raiffeisen RSL I und II, Burschen S14/S16, Glungezer, WSV Wattens;

19.3.      Raiffeisen RSL, offen;

27.3.      Raiffeisen SL, Mädchen S14/S16, Kitzbühel, Kitzbüheler SC;

28.3.      Raiffeisen SL, Burschen S14/S16, Kitzbühel, Kitzbüheler SC;

Nordisch (unter Vorbehalt):

6.3.        Tirol Milch Tiroler MS Langlauf, S15 (JG 2006) bis K9 (JG 2012), St. Ulrich a. P., SC St. Ulrich a. P.;

7.3.        Tirol Milch Tiroler MS Biathlon, S15 (JG 2006) bis K9 (JG 2012), St. Ulrich a. P., SC St. Ulrich a. P.;

 

Hiermit übermitteln wir nochmals sämtliche Informationen und Unterlagen, unter welchen Auflagen und welchem Prozedere die Durchführung von Wettkämpfen möglich ist.

1. Wettkämpfe im Kinder- und Schülerbereich sind zur Freigabe beim Bundesministerium zu beantragen

Der TSV ist vom ÖSV dazu angehalten, einen Überblick über sämtliche geplante Wettkämpfe (in allen Sportarten) zu erstellen. Die Durchführung von Rennen ist daher dem TSV bekannt zu geben - nach Prüfung durch das Bundesministerium erfolgt die Freigabe durch den TSV (Vergabe der Genehmigungsnummer). Es wird im zwei Wochen Rhythmus evaluiert. 

  • Wettkämpfe KW 9 (1.-7.3.) und KW 10 (8.-14.3.): Übermittlung der Wettkämpfe bis spätestens Stichtag 23.02.2021
  • Wettkämpfe KW 11 (15.-21.3.) und KW 12 (22.-28.3.): Übermittlung der Wettkämpfe bis spätestens Stichtag 10.03.2021

Für die Anmeldung der Wettkämpfe bitte die Wettkampfdaten in die beiliegende Excel-Tabelle „Veranstaltungsmeldung_TSV“ eintragen und per Mail an office@tirolerskiverband.at schicken.

Hier eine aktuelle Mitteilung des ÖSV:
Wir möchten nochmals betonen, dass es in der aktuellen Zeit ein Privileg für den Schneesport ist, entsprechende Veranstaltungen und Aktivitäten durchführen zu können, umso deutlicher möchten wir nochmals auf die Bedingungen hinweisen: 

  • Durchführung von Kinder- Schülerrennen ausschließlich auf Basis der lt. Covid-19 Präventionskonzept notwendigen Maßnahmen 
  • alle Wettkämpfe sind durch das Sportministerium zu genehmigen (Ablauf LSV - ÖSV - BM - ÖSV - LSV) 
  • Teilnahmeberechtigt / Startberechtigt bei Kinder- und Schülerrennen sind AUSSCHLIESSLICH Spitzensportler lt. § 3 Z 6 BSFG 2017 erfasst über die Liste der ÖSV-SpitzensportlerInnen (=Überprüfung) 
    • österreichische Spitzensportler (Hauptwohnsitz in AUT und österreichische Staatsbürgerschaft) lt. entsprechender Kategorisierung 
    • Schüler einer Schwerpunktschule mit Hauptwohnsitz in AUT lt. entsprechender Kategorisierung 
    • ÖSV Mitglieder, die ihren Hauptwohnsitz NICHT in Österreich haben, SIND NICHT STARTBERECHTIGT, ausländische Beteiligung ist somit nicht zulässig.
  • Die Wettkämpfe sind landesverbandsoffen auszutragen. (TSV: Im Sinne bis landesverbandsoffen - nicht möglich vo (verbandsoffen) und vomaB (verbandsoffen mit ausländ. Beteiligung.) 

2. Gesetzliche Grundlage der Wettkampfdurchführung ist das Covid-19 Präventionskonzept

Jeder Verein MUSS das Präventionskonzept (Mustervorlage siehe Anhang) für den geplanten Wettkampf durch Eingabe der veranstaltungsrelevanten Daten ausfüllen und die Veranstaltung auf Basis der geforderten Maßnahmen umsetzen.

3. Veranstalterinformation Spitzensportveranstaltung 

In diesem Dokument (siehe Anhang) ist beschrieben, welche Anforderungen die Covid-19 Pandemie an die Veranstaltervereine stellt. In diesem Zusammenhang wird auf die Möglichkeit hingewiesen, einen Antrag an den NPO-Unterstützungsfonds zur Erstattung der Mehrkosten zu richten.

4. Teilnehmerinformation Spitzensportveranstaltung 

Dieses Dokument (siehe Anhang) bildet die Informationsgrundlage für die Teilnehmer. Das Dokument ist mit den veranstaltungsrelevanten Daten für den jeweiligen Wettkampf zu versehen und auf skizeit.at zu veröffentlichen.

WICHTIG: Kontrollen durch die Behörden 

In letzter Zeit ist es vermehrt zu Kontrollen durch die verschiedensten Behörden gekommen. Umso bedeutender ist die Einhaltung der entsprechenden Maßnahmen.

ZUR BEACHTUNG: Spitzensportlerbestätigung 

Auch kam es in letzter Zeit vermehrt zu „Beschwerden“ durch einzelne Behörden und dem Ministerium, wonach Elternteile eine Bestätigung durch die LSV erhalten und mit den Kindern ein Trainingscamp quasi zum „Skiurlaub“ genützt haben. Hiermit machen wir darauf aufmerksam, dass Eltern, welche keine Betreuungsfunktion haben (lediglich als „Transporteur“ dienen), keinesfalls eine solche Bestätigung erhalten.
Weiters wird darauf hingewiesen, dass „Nachmeldungen“ für Spitzensportler ausschließlich über den LSV erfolgen können

Verschiebung Zeitläufe Glungezer und Alpachtal

Liebe Trainer und Rennläufer

 

Aufgrund der neuesten Entwicklungen von COVID 19 in Tirol und der ÖSV SG Verschiebung auf unbestimmte Zeit müssen wir leider die

TSV Zeitläufe für S16.15 SG am Donnerstag + Freitag am Glungezer und die TSV Zeitläufe für S14.13 SL+GS im Alpbachtal auf Unbestimmte Zeit verschieben.Verschiebung Zeitläufe für S14 und S13

Verlängerung Wettkampfsperre TIROL

Das Präsidium des Tiroler Skiverbandes hat beschlossen, die Wettkampfsperre für Wettkämpfe unterhalb ÖM/FIS/IBU bis einschl. 28. Feber 2021 aufrecht zu erhalten. Die vom Österreichischen Skiverband ausgesprochene Wettkampfsperre war bis einschl. 7. Februar befristet - eine Durchführung von Wettkämpfen wäre unter den unten angeführten Rahmenbedingungen als „Spitzensportveranstaltung“ möglich. Neben den bestehenden Argumenten (siehe Mail 19.01.2021) und in Anbetracht der Tatsache, dass eine Freigabe von Wettkämpfen den von der Bundes-/Landesregierung aktuell ergriffenen Maßnahmen und Empfehlungen zur Eindämmung des Infektionsrisikos widersprechen würde, bleibt die Wettkampfsperre in Tirol aufrecht.
Eine Perspektive für März können wir nicht geben, da zum gegenwärtigen Zeitpunkt die virologische Situation, wie sie sich in 3 bis 4 Wochen darstellt, nicht eingeschätzt werden kann und wir nicht wissen, ob der Liftbetrieb aufrecht bleibt.

 

I) Informationen zur Durchführung von Kinder- und Schülerwettkämpfen

Sollten Kinder- und Schülerrennen im März möglich sein, stellen wir hiermit sämtliche Informationen und Unterlagen, unter welchen Auflagen ein Wettkampf als Spitzensportveranstaltung möglich ist, zur Verfügung. (Stand 9. Feber 2021)

1. Wettkämpfe im Kinder- und Schülerbereich sind zur Freigabe beim Bundesministerium zu beantragen

Der TSV ist vom ÖSV dazu angehalten, einen Überblick über sämtliche geplante Wettkämpfe (in allen Sportarten) zu erstellen. Die Durchführung von Rennen ist daher dem TSV bekannt zu geben - nach Prüfung durch das Bundesministerium erfolgt die Freigabe durch den TSV (Vergabe der Genehmigungsnummer). Es wird im zwei Wochen Rhythmus evaluiert. 

  • Wettkämpfe KW 9 (1.-7.3.) und KW 10 (8.-14.3.): Übermittlung der Wettkämpfe bis spätestens Stichtag 23.02.2021
  • Wettkämpfe KW 11 (15.-21.3.) und KW 12 (22.-28.3.): Übermittlung der Wettkämpfe bis spätestens Stichtag 10.03.2021

2. Gesetzliche Grundlage der Wettkampfdurchführung ist das Covid-19 Präventionskonzept

Jeder Verein MUSS das Präventionskonzept (Mustervorlage siehe Anhang) für den geplanten Wettkampf durch Eingabe der veranstaltungsrelevanten Daten ausfüllen und die Veranstaltung auf Basis der geforderten Maßnahmen umsetzen.

3. Veranstalterinformation Spitzensportveranstaltung 

In diesem Dokument (siehe Anhang) ist beschrieben, welche Anforderungen die Covid-19 Pandemie an die Veranstaltervereine stellt. In diesem Zusammenhang wird auf die Möglichkeit hingewiesen, einen Antrag an den NPO-Unterstützungsfonds zur Erstattung der Mehrkosten zu richten.

4. Teilnehmerinformation Spitzensportveranstaltung 

Dieses Dokument (siehe Anhang) bildet die Informationsgrundlage für die Teilnehmer. Das Dokument ist mit den veranstaltungsrelevanten Daten für den jeweiligen Wettkampf zu versehen und auf skizeit.at zu veröffentlichen.

WICHTIG: Kontrollen durch die Behörden 

In letzter Zeit ist es vermehrt zu Kontrollen durch die verschiedensten Behörden gekommen. Umso bedeutender ist die Einhaltung der entsprechenden Maßnahmen.

ZUR BEACHTUNG: Spitzensportlerbestätigung 

Auch kam es in letzter Zeit vermehrt zu „Beschwerden“ durch einzelne Behörden und dem Ministerium, wonach Elternteile eine Bestätigung durch die LSV erhalten und mit den Kindern ein Trainingscamp quasi zum „Skiurlaub“ genützt haben. Hiermit machen wir darauf aufmerksam, dass Eltern, welche keine Betreuungsfunktion haben (lediglich als „Transporteur“ dienen), keinesfalls eine solche Bestätigung erhalten.
Weiters wird darauf hingewiesen, dass „Nachmeldungen“ für Spitzensportler ausschließlich über den LSV erfolgen können.

Verlängerung Wettkampfsperre

Liebe Skisportfreunde, anbei das Schreiben vom Tiroler Skiverband zur Beachtung.

Das Präsidium des Tiroler Skiverbandes hat in Abstimmung mit den sportlichen Leitern beschlossen, die Wettkampf-Sperre für Wettkämpfe unterhalb ÖM/FIS/IBU bis Ende Februar 2021 zu verlängern.

Der Entscheidung liegen folgende Überlegungen zugrunde:

  • Planungssicherheit:
    wie es nach dem Lockdown weitergeht ist noch ungewiss, mit der Absage aller WK bis Ende Februar erhalten Vereine/Sportler eine mittelfristige Perspektive mit besserer Planbarkeit und der Möglichkeit, sich entsprechend darauf einzustellen; ständige Verschiebungen sind arbeitsintensiver als definitive Absagen;
  • Vereine aus der Verantwortung nehmen:
    mit der Entscheidung will man verhindern, dass Vereine in das Dilemma geraten und entscheiden müssen, ob Rennen durchgeführt/abgesagt werden;
    damit verbunden ist der Schutz ehrenamtlicher Funktionäre;
  • Geschlossene Infrastruktur:
    Wettkämpfe auf Bezirks- und Landescupebene bedürfen einer gewissen Infrastruktur (Restaurationsbetrieb mit Verpflegung und der Möglichkeit zum Aufwärmen, WC-Anlagen etc.) – diese steht derzeit nicht bzw. nur beschränkt zur Verfügung;
  • Gesellschaftliche Verantwortung:
    der TSV sieht hier seine gesellschaftliche Verantwortung - die Ausbreitung des Virus soll durch Kontaktreduzierung eingeschränkt werden; Kinder- und Schülerwettkämpfe würden dem widersprechen;
  • Außenwirkung:
    die Durchführung von Rennen steht in krassem Gegensatz zur Verschärfung der Regierungsmaßnahmen (Distance-Learning, 2 Meter Mindestabstand, FFP2-Masken, Aufforderung zu Homeoffice etc.) – die teils bestehende Missgunst gegenüber dem Skisport erhält Nahrung und die fragile Aufrechterhaltung geöffneter Lifte wäre gefährdet;

 

Ordentlich ausgearbeitete Konzepte können das Risiko minimieren, jedoch nicht gänzlich ausschließen. Im Falle des Auftretens eines Clusters bei einem Nachwuchswettkampf würde der Skisport als Ganzes in ein negatives Licht gerückt werden.
Neben den zahlreichen und schmerzlichen Einschränkungen dürfen wir nicht das große Privileg geöffneter Skigebiete, Loipen und Schanzenanlagen aus den Augen verlieren. Der Ausfall von Wettkämpfen sollte jedenfalls nicht zu Resignation führen. Im Gegenteil: Die derzeitigen Umstände, dem Sport mit weniger Leistungsdruck, mehr Freude und Freiheit zu begegnen, sollten wir positiv sehen. In diesem Sinn sollten alle Skisportbegeisterten die derzeit idealen Bedingungen nützen und möglichst viel Zeit auf den Hängen, Loipen und Schanzen verbringen. Das Ziel von uns allen sollte deshalb lauten, stärker aus der Krise zu kommen.

Verlängerung Wettkampfsperre in TIROL

Das Präsidium des Tiroler Skiverbandes hat nach Rücksprache mit den sportlichen Leitern beschlossen, die Wettkampfsperre (derzeit 18. Jänner 2021) bis einschließlich Sonntag, 24. Jänner 2021 zu verlängern.

Die Wettkampfsperre gilt für alle Bewerbe unterhalb ÖM/FIS/IBU.

Bezirkstraining Schüler

Donnerstag 14.01.2021 RSL Bez. Training in Stanzach ab 17 Uhr

Freitag 15.01.2021 SL Bez. Training in Berwang  Sunjet ab 14 Uhr

Montag 18.01.2021 RSL Bez. Training in Stanzach ab 17 Uhr

 

Einzuhalten sind die Covid Verhaltensregeln für Kinder und Schülertraining

NEU - Bezirkstraining Kinder

Liebe OB-Leute , Trainer , Eltern , Kinder-Rennläufer!

Wie berichtet machen wir ab kommenden Montag den 11.01.2021 ein Kinder-Bezirkstraining für die Jahrgänge 2009 und 2010.

Jeden Montag von 17.00 – 18.30 Uhr am Skilift Stanzach. 

Trainerin: Hofherr Anne und Betreuer: TSV Reutte

Jeder Verein kann Rennläufer der Jahrgänge 2009 und 2010 zum Training zu uns schicken , welche bereits in  der Skizeit aufscheinen und eine ÖSV Nummer besitzen .

Bitte am Anfang mit RSL Ski.

Alle Vereine die Kinder zum Training senden wollen vorab eine Liste mit Namen und Telefonnummern bis Sonntag 10.01.2021 an Wind Klaus mailen. Voraussetzung zur Teilnahme am Training ist eine Teilnahme der nächsten Kinder-Bezirkscuprennen.

Die Kosten für Lift, Flutlicht und Trainer wird vom TSV Reutte übernommen. Die Eltern können vom Zielgelände Stanzach den Kinder zu schauen. Am Trainingshang sind keine Eltern mit Ski gewünscht.

Bitte auch ganz wichtig die Covid 19 Bestimmungen einhalten (FFP2 Maske beim Liftfahren, einen Meter Abstand beim Anstellen, kränkliche Kinder bitte zu Hause bleiben usw….). Bitte auch die neuen Trainingsbestimmungen auf der Homepage vom TSV Tirol beachten.

 

Hoffe auf eine rege Beteiligung beim Kinder-Bezirkstraining

Bei Fragen könnt ihr mich jederzeit anrufen

klaus.wind@allianz.at -  06767/6348722

Aktualisierung Spitzensportler

04. Jan Spitzensportler lt. aktueller Covid-19 Verordnung

Tiroler Skiverband

Im Sinne der aktuellen Covid-19-Verordnung gelten folgende Athleten als Spitzensportler.

  • Kinder* (K9/JG 2012 bis K12/JG 2009):
    Alle Skisportler der JG 2009 bis 2012 die unter https://www.skizeit.at/athletes angeführt sind.
  • Schüler* (S13/JG 2008 bis S16/JG 2005):
    Alle Skisportler der JG 2005 bis 2008 die unter https://www.skizeit.at/athletes angeführt sind.
  • Jugend* und älter (ab einschl. JG 2004 - ausgenommen Mastersfahrer)
    Hier sind die Regelungen restriktiver - alle Skisportler die einen aktiven FIS-Code haben.
    https://www.fis-ski.com/DB/general/biographies.html
  • Betreuer
    Die Bestätigungen für Trainer werden so wie bisher vom Landesverbandsbüro ausgestellt. Diese können von den Vereinsobleuten für ÖSV C- und D-Trainer, sowie für TSV-Instruktoren, Übungsleitern und Kids Coachs ausgestellt werden.
    Bitte E-Mail ans Büro mit Namen, ÖSV-Nummer und Qualifikationen bzw. bei Betreuern ohne Ausbildungen kurze Beschreibung der geplanten Tätigkeit.

*Für Athleten werden keine Bestätigungen mehr ausgestellt - eine Kontrolle kann über die oben angeführten Plattformen erfolgen.

INFO zur nuen Verordnung Training und Skirennen

Liebe Sportfreunde,

auf Basis der Entwicklungen rund um die Covid-19 Pandemie, dem bevorstehenden 3. Lockdown, den aktuellen Verordnungen und in Absprache mit dem Sportministerium möchten wir euch wie folgt informieren. 

 

1. Neue Verordnung - Aus für Trainingsgruppen - Einzeltraining möglich:

Die mit 26.12. 00 Uhr in Kraft tretende neue Verordnung bringt vor allem eine wesentliche Änderung für den Vereinssport mit sich. NICHT MEHR MÖGLICH ist die Regelung zum möglichen Vereinstraining 6 Minderjährige 1 Betreuer. Das bedeutet somit das Aus für Gruppentrainings in der gewohnten Organisationsform. Wenn aber beispielsweise im stangengebundenen Trainingsbetrieb die jungen Sportler einzeln rotieren und eine Korrektur über Funk durch den Trainer bekommen bzw. unter Einhaltung des entsprechenden Mindestabstands einzeln beim Trainer anhalten, ist auch ein Stangentraining möglich. Selbiges gilt auch für stangenungebundene Übungen. Wir möchten unbedingt darauf hinweisen, dass es im Zuge verschiedenster Aktivitäten zu keinerlei Gruppenbildung kommen darf, sowie der Mindestabstand von 1 Meter stets eingehalten werden muss! Auch sind die Verhaltensregeln für Kinder- und Schülertrainings zwingend einzuhalten.

2. Keine Möglichkeit zur Durchführung von Gruppen-Skikursen für Vereine:

 

Mit Inkrafttreten der neuen Verordnung und somit ab dem 26.12.2020 ist die Regelung 6 Minderjährige 1 Betreuer nicht mehr gültig. Skiunterricht für Einzelne oder für Personen aus einem gemeinsamen Haushalt ist zulässig. Hierbei liegt keine Beschränkung der maximalen Personenanzahl vor. Skikurse bzw. Unterricht für Gruppen aus unterschiedlichen Haushalten (auch wenn es sich ausschließlich um Minderjährige handelt) ist untersagt.

 

3. Wettkämpfe im Kinder und Schülerbereich:

 

Wie im Email vom 14. Dezember verkündet wurden alle Wettkämpfe aller Sparten unterhalb von FIS / IBU und ÖM bis inkl. 07.01.2021 ausgesetzt. Mit dem einhergehenden 3. Lockdown über die Wettkampfsperre wird dies bis zum 18.01.2021 verlängert.

Es ist unser oberstes Anliegen, Wettkämpfe auch im Kinder- und Schülerbereich im Winter 2020/2021 möglich zu machen und planen einen österreichweiten Start in den Rennbetrieb nach dem 18.01.2021.   

Wir sind bemüht, alle notwendigen Maßnahmen und Anforderungen mit Anfang Jänner zu kommunizieren. Es ist jedoch davon auszugehen, dass für alle Veranstaltungen ein den Verordnungen entsprechendes Präventionskonzept auf Basis der bestehenden Regelungen für Spitzensportveranstaltungen erforderlich sein wird. Weitere Ausblicke können zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht erläutert werden. 

 

An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nützen und darüber informieren, dass auf der Plattform skizeit.at bereits alle notwendigen Vorkehrungen zur Renndurchführung und der notwendigen Erfassung zum Contact Tracing getroffen wurden. Im Anhang findet ihr dazu ein kurzes Informationsschreiben - weitere Informationen folgen. 

ES SIND VON ALLEN UNSEREN BEZIRKSKADERLÄUFERN die VERHALTENSREGELN STRENGSTENS EINZUHALTEN .

BEI VERSTÖSSEN werden wir diejenigen Rennläufer vom RENNSPORT in der Saison 20/21 ausschließen.